Erfahrungsbild:
Bewertung:
Gut
firstaffair-erfahrungen

Erfahrungen mit Firstaffair

First Affair bezeichnet sich selbst als Seitensprung-Agentur. Mitglieder können über das Portal neue Leute für Affären kennenlernen und sich zu Sex-Treffen verabreden oder im Live-Chat flirten. Die Seite wirkt etwas alt, kann aber für bestimmte Suchen durchaus Treffer bieten.

Unser Erfahrungsbild ergibt 68  % = berechnet aus 4 von 5 Sternen auf diebestepartnerboerse.de und 3,1 von 5 Sternen auf TrustPilot.

Übersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Analyse von:
    Tina Schubert
    Tina Schubert

    CHEFAUTORIN & MODERATION | Für die Erstellung der Inhalte verantwortlich.

    Erreichbarkeit:

    Wie sehen die Erfahrungen mit First Affair aus?

    Auf TrustPilot gibt es momentan nur 8 Bewertungen für First Affair, welche sehr gut, neutral und negativ ausfallen. Kein Wunder, denn viele Dating Portale werden nur selten und nach dem persönlichen Erfolg auf der Partnersuche bewertet. 

    Die Erfahrungsberichte beschreiben den Aufbau und das Design der Seite als veraltet. Eine gewisse Anzahl an Fake-Profilen scheint ebenfalls eines der Probleme der Seitensprung-Plattform zu sein.

    Zudem wird der Kundenservice von First Affair kritisiert. Auf Support-Anfragen käme keine Antwort – auch nicht nach mehrmaliger Nachfrage. Das Publikum auf dem Portal scheint durchschnittlich mittleren Alters zu sein. 

    Auf diebestepartnerboerse.de fallen die insgesamt 44 Rezensionen wesentlich positiver aus. Die Nutzer loben das gute Preis-Leistungs-Verhältnis des Portals im Vergleich zu ähnlichen Anbietern. Viele User erzählen von erfolgreichen Dates und neu hergestellten Kontakten. Das Design der Seite wird auch in positiven Bewertungen eher belächelt, der Tarn-Modus aber als sinnvolles Feature eingeschätzt. Durch das Aktivieren des Tarn-Modus verändert die Seite Farben und Design, um bei Benutzung in der Öffentlichkeit nicht aufzufallen. Grundsätzlich scheinen die User sehr zufrieden mit First Affair zu sein. 

    Laut einigen Erfahrungsberichten in Internetforen ist vor allem dann möglich, erfolgreiche Dates zu erhalten, wenn sich weniger auf die offensichtlichen Fakes konzentriert wird. Wer in einer Beziehung ist, zeigt sein Gesicht nur ungerne auf solch eindeutigen Seiten. Daher lassen sich Fakeprofile schnell ausfiltern und somit ein realistisches Bild erzeugen. 

    Ist First Affair seriös?

    Ja. Die hinter First Affair stehende netforge GmbH hat ihren Sitz in Berlin. First Affair bemüht sich sehr um Diskretion und Datenschutz. So wird beispielsweise die Handynummer, welche zur Verifizierung verwendet wird, nicht an Dritte weitergegeben oder für Werbezwecke genutzt. Ein Verdacht auf Betrug liegt bei First Affair nicht vor. 

    Was bietet First Affair seinen Mitgliedern?

    FirstAffair ist ein Casual Dating-Portal für Menschen auf der Suche nach einem Seitensprung. Obwohl das die Grundidee von First Affair darstellt, finden sich unter den Mitgliedern der Seite auch viele Singles, nicht nur unglücklich Vergebene. Mitglieder können neue Kontakte knüpfen, in Live-Chats flirten und sich für Treffen verabreden.

    Durch Angaben über die eigene Person und die eigenen Vorlieben können User die Chance erhöhen, Gleichgesinnte zu treffen. Fotos können mittels „Vertrauensangebot“ verborgen werden und erst dann sichtbar gemacht werden, wenn man einen anderen Nutzer ein Vertrauensangebot macht. Dies verhindert dass vergebene Personen schnell von Freunde oder Bekannten entdeckt werden.

    Was kostet Firstaffair?

    Eine Anmeldung bei First Affair ist für jeden kostenlos. Damit können die unterschiedlichen Funktionen der Seite eingesehen werden.

    Frauen auf der Suche nach Männern nutzen kostenfrei alle Features. Männer, Paare und Frauen auf der Suche nach Frauen hingegen müssen ein monatliches Abo abschließen. Dabei gibt es unterschiedliche Optionen. Will man die Mitgliedschaft erst einmal testen, bietet sich ein Abo für vier Wochen an, was 39,99 Euro kostet. Die kostengünstigste Variante stellt das Jahres-Abo dar, welches einen monatlichen Preis von 12,99 Euro hat. 

    Eigene Erfahrung?

    Eigene Erfahrungen mit First Affair machen

    Die Seitensprung-Agentur First Affair scheint ein seriöser Anbieter mit Sitz in Deutschland zu sein. Wir können das Casual Dating-Portal mit guten Gewissen weiterempfehlen. 

    Erfahrungsbild jetzt teilen: