Erfahrungsbild:
Bewertung:
Gut

Erfahrungen mit Citalopram

Der Wirkstoff Citalopram kann der Gruppe der selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern (kurz SSRI) zugeordnet werden. Er stellt einen Wirkstoff dar, der zur Behandlung von Depressionen und auch anderen psychischen Störungen eingesetzt wird. Citalopram wurde im Jahr 1989 entwickelt und ist seit 1996 in Deutschland zugelassen. Seitdem ist er in zahlreichen Medikamenten enthalten. Seit 2010 ist der Wirkstoff in Deutschland einer der am häufigsten verordneten Psychopharmaka.

Die Erfahrungen der Patienten mit Citalopram ergeben 7.3 von 10 möglichen Punkten. 

Übersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Analyse von:
    Nadja Feldmann
    Nadja Feldmann

    AUTORIN & MEDIZINEXPERTIN | Für die Überprüfung medizinischer Inhalte zuständig.

    Steckbrief:

    Wie wird Citalopram bewertet?

    erfahrungen-mit-citalopram

    Der Wirkstoff wurde auf der Bewertungsplattform sanego bereits von 1563 Patienten bewertet. Die Erfahrungen zeichnen folgendes Bild: 

    Wirksamkeit:
    71%
    Verträglichkeit:
    65%
    Anwendung:
    86%
    Preis/Leistung:
    77%
    Empfehlung:
    67%

    Wofür wird Citalopram eingesetzt?

    Citalopram wird vor allem bei Depressionen eingesetzt. Es gibt aber noch eine ganze Reihe von anderen Anwendungen. Die Erfahrungsberichte ergeben folgende Verteilung auf die Anwendungsgebiete:

    Nebenwirkungen

    Bei der Anwendung des Wirkstoffs traten bei den Patienten ab und an auch Nebenwirkungen auf. Im Folgenden sind aufgetretene Nebenwirkung und deren Häufigkeit zusammengefasst. 

    Müdigkeit:
    23%
    Gewichtszunahme:
    17%
    Übelkeit:
    14%
    Schwindel:
    12%
    Keine Nebenwirkungen:
    12%

    Erfahrungsberichte

    Die meisten Erfahrungsberichte mit Citalopram bestätigen eine starke und effektive Wirkung gegen Depressionen. Auch bei Angststörungen zeichnet sich ein gutes Bild in Hinblick auf die Wirksamkeit des Wirkstoffes.

    Allerdings berichten viele Patienten von einigen unangenehmen Nebenwirkungen. Vor allem starke Übelkeit wird bei vielen Erfahrungsberichten bemängelt. Auch die Müdigkeit stellt einen großen Faktor dar, viele Patienten fühlten sich nach der Einnahme von Citalopram träge, müde und schwächlich. 

    Einhergehend wird zur Behandlung mit Citalopram oftmals eine Psychotherapie in Begleitung zu der Therapie empfohlen. Citalopram wirkt im zentralen Nervensystem, was zur Folge hat, dass der Wirkstoff ausschließlich auf Rezept erhältlich ist.

    Am häufigsten wird der Wirkstoff in folgenden Medikamenten verwendet:
    Eigene Erfahrung bilden?

    Eigene Erfahrungen mit Citalopram machen

    Bei Citalopram handelt es sich um einen Wirkstoff, der verschreibungspflichtig ist. Er wird in der Regel nach einer Diagnostik durch einen Facharzt für Psychiatrie oder Neurologie verordnet. Nur wer über ein gültiges Rezept verfügt, kann ein Medikament mit Citalopram kaufen. Bei der Beschaffung sollten Apotheker und Ärzte aber unbedingten von anderen angewendeten Medikamenten informiert werden, da sonst Wechselwirkungen auftreten können.

    Erfahrungsbild jetzt teilen: