Erfahrungsbild:
Bewertung:
Gut

Erfahrungen mit Mirtazapin

Mirtazapin wird der Gruppe der tetrazyklischen Antidepressiva zugeordnet. Diese Gruppe von Medikamenten wird vor allem gegen Depressionen eingesetzt und wird als Nachfolger der trizyklischen Antidepressiva gesehen. Bekannte Handelsnamen sind Remergil, Mirtazapin Aurobindo, Remeron, Mirtabene oder auch Mirta Lich.

Die Erfahrungen von Patienten mit Mirtazapin ergeben 6,7 von 10 möglichen Punkten.

Übersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Analyse von:
    Nadja Feldmann
    Nadja Feldmann

    AUTORIN & MEDIZINEXPERTIN | Für die Überprüfung medizinischer Inhalte zuständig.

    Steckbrief:

    Wie wird Mirtazapin bewertet?

    erfahrungen-mit-mirtazapin

    Der Wirkstoff wurde auf dem Bewertungsportal Sanego von 1154 Patienten mit einer Bewertung versehen. Durch die Erfahrungsberichte von Mirtazapin ergibt sich dabei folgendes Bild: 

    Wirksamkeit:
    67%
    Verträglichkeit:
    58%
    Anwendung:
    82%
    Preis/Leistung:
    70%
    Empfehlung:
    56%

    Wofür wird Mirtazapin eingesetzt?

    Der Wirkstoff wird hauptsächlich bei depressiver Erkrankungen (Episoden einer Major Depression) eingesetzt. Durch den Wirkstoff werden bestimmte Andockstellen (auch Rezeptoren) von Nervenbotenstoffen (auch Neurotransmitter) blockiert, was zu einer Linderung von Depressionen und Angststörungen führt.

    Es gibt allerdings auch noch andere Anwendungsbereiche von Mirtazapin (Off-Label-Use), die im Folgenden in den Erfahrungsberichten der Patienten wiedergegeben wurden:

    Nebenwirkungen

    Bei der Einnahme des Wirkstoffs treten laut den Berichten der Patienten auch einige Nebenwirkungen auf. Im Folgenden sind die Erfahrungsberichte der 1154 Patienten von der Plattform Sanego zusammengefasst: 

    Gewichtszunahme:
    41%
    Müdigkeit:
    26%
    Appetitsteigerung:
    10%
    Benommenheit:
    9%
    Keine Nebenwirkungen:
    7%
    Erfahrungsberichte über Mirtazapin

    Erfahrungsberichte

    Unter den Patienten – die den Wirkstoff eingenommen und auch eine entsprechende Bewertung abgegeben haben – herrscht die übergeordnete Meinung, dass Mirtazapin durchaus die gewünschte Wirkung entfaltet. Das gilt vor allem bei Depressionen.

    Auf der anderen Seite klagen viele der Patienten gleichzeitig aber auch über Nebenwirkungen. Am häufigsten und extremsten sollen sich diese durch eine starke Gewichtszunahme zeigen, die auch mit einer Steigerung des Appetits einhergeht. In den Erfahrungsberichten wird außerdem häufig über Müdigkeit und Trägheit geklagt. 

    Die meisten Erfahrungen aus Deutschland werden dabei mit dem Medikament Remergil und in der Schweiz mit Remeron gemacht. 

    Eigene Erfahrung bilden?

    Eigene Erfahrungen mit Mirtazapin machen

    Mirtazapin stellt ein verschreibungspflichtiges Medikament dar. Es wird in der Regel von Fachärzten in den Bereichen der Psychiatrie und Psychotherapie verschrieben. Ohne gültiger Verordnung kann das Medikament nicht erworben werden.

    Erfahrungsbild jetzt teilen: