Erfahrungsbild:
Bewertung:
Gut

Erfahrungen mit Testogel (Androgel)

Das verschreibungspflichtige Arzneimittel Testogel wird bei Testosteronmangel aufgrund einer Unterfunktion der männlichen Keimdrüsen (Hoden) eingesetzt. Das Medikament beinhaltet das männliche Sexualhormon Testosteron, das auf natürliche Weise im menschlichen Körper vorkommt. Als hormonelle Ersatztherapie wird Testogel auf die Haut aufgetragen und auf diese Weise vom Organismus aufgenommen. Das Präparat ist neben seiner Bezeichnung als „Testogel“ auch unter dem Namen „Androgel“ bekannt.

Erfahren Sie jetzt mehr über die Anwendungsbereiche und Nebenwirkungen des Arzneistoffes Testogel. Wir haben Erfahrungsberichte und Bewertungen zu Testogel zusammengefasst und für Sie ausgewertet.

Übersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents
    Analyse von:
    Nadja Feldmann
    Nadja Feldmann

    AUTORIN & MEDIZINEXPERTIN | Für die Überprüfung medizinischer Inhalte zuständig.

    Steckbrief:

    Wie wird Testogel bewertet?

    testogel-erfahrungen
    Wirksamkeit:
    66%
    Verträglichkeit:
    71%
    Anwendung:
    76%
    Preis/Leistung:
    65%
    Empfehlung:
    62%

    Das Medikament Testogel ist seit 2003 auf Rezept in Apotheken erhältlich, weshalb es dazu viele Online-Erfahrungsberichte und Bewertungen gibt. Auf der deutschsprachigen Medikamentenplattform Sanego können über 65 Patientenbewertungen zu Testogel abgerufen werden. Dabei wurde Testogel in den Kategorien Wirksamkeit, Verträglichkeit, Anwendung, Preis-Leistungs-Verhältnis und Empfehlung bewertet.

    Die Medikamentenbewertung setzt sich auf dem Gesundheitsportal Sanego aus Punkten und Noten zusammen. In seiner Gesamtbewertung erhält das Medikament Testogel 6,8 von 10 möglichen Punkten. Es schneidet somit mit der Note „gut“ ab.

    In der Kategorie Wirksamkeit erzielt Testogel 6,6 Punkte und bekommt ebenso die Schulnote „gut“ verliehen.

    Ähnlich verhält es sich mit der Beurteilung der Verträglichkeit, die mit 7,1 Punkten vergleichbar gut bewertet wird.

    Die höchste Punktezahl erreicht Testogel in der Kategorie Anwendung mit 7,6 Punkten, was einem guten Ergebnis entspricht.

    Genauso gut wird das Preis-Leistungs-Verhältnis des Medikaments mit 6,5 Punkten beurteilt.

    In der Bewertungskategorie Empfehlung erlangt Testogel lediglich 6,2 Punkte. Diese Punktezahl entspricht zwar der Note „gut“, ist aber im Gegensatz zu den anderen Bewertungsergebnissen vergleichsweise niedrig.

    Wofür wird Testogel eingesetzt?

    Das Arzneimittel Testogel wurde zur Behandlung von Testosteronmangel beim Mann entwickelt.

    Ein geringer Testosteronspiegel ist meist auf eine gestörte Hormonproduktion in den Hoden zurückzuführen. Dem wirkt Testogel durch die künstliche Zufuhr von männlichen Geschlechtshormonen entgegen. Als Gel auf die Haut aufgetragen, sorgt es für eine kontinuierliche Aufnahme von Testosteron.

    Testogel ist in praktischen Dosierbeuteln in der Menge von 5 mg erhältlich, was einer täglichen Dosis von 50 mg Testosteron entspricht. Aufgrund seiner einfachen Dosierbarkeit und Anwendung wird es von vielen Patienten gegenüber anderen Hormonersatztherapien bevorzugt.

    Testogel sorgt für eine gesteigerte Testosteronaufnahme, was unter anderem mit einer verbesserten Libido und Erektionsfähigkeit einhergeht.

    Des Weiteren unterstützt Testogel den Muskelaufbau und erhöht die Knochendichte.

    Testogel Nebenwirkungen

    Nachstehend finden Sie eine Auflistung jener Nebenwirkungen von Testogel, die Nutzer der Plattform Sanego bei sich feststellten:

    Keine Nebenwirkungen:
    25%
    Gewichtszunahme:
    11%
    Haarwuchs:
    9%
    Kopfschmerzen:
    8%
    Aggressivität:
    6%

    Bei der Behandlung mit Testogel können unerwünschten Begleiterscheinungen auftreten.

    Als häufigste Nebenwirkungen werden Kopfschmerzen, Prostatabeschwerden, Brustschmerzen und Schwellungen im Brustbereich verzeichnen.

    Ebenso kann die Anwendung von Testogel zu Schwindel, Bluthochdruck, Durchfall, Haarwuchs, Gewichtszunahme und Stimmungsschwankungen führen.

    Fazit über Testogel

    Erfahrungsberichte mit Testogel

    Auf dem Bewertungsportal Sanego beschäftigen sich die Erfahrungsberichte zu Testogel hauptsächlich mit der Behandlung von Testosteronmangel. Dabei berichten Nutzer davon, an typischen Symptomen eines niedrigen Testosteronspiegels zu leiden.

    Diese umfassten Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Potenzstörungen, Müdigkeit und weitere Beschwerden. Nach der ärztlichen Diagnose wurde Testogel verschrieben, wodurch eine Linderung der Krankheitssymptome eintrat.

    Betroffene eines Testosteronmangels erfuhren mithilfe der Anwendung von Testogel eine Steigerung der Libido und eine Verbesserung der Erektionsfähigkeit. Ferner fühlten sich viele Patienten durch Testogel körperlich aktiver und waren wieder in der Lage, Sport zu treiben.

    In Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung und einem aktiven Lebensstil konnten mit Testogel gute Behandlungsergebnisse erzielt werden. Um etwaige Nebenwirkungen zu vermeiden, wird von Nutzern der Plattform Sanego die Einhaltung der genauen Dosieranweisung des Arztes empfohlen.

    Eigene Erfahrung mit Testogel machen

    Wo kann man Testogel kaufen?

    Testogel ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das nur in der Apotheke erhältlich ist.
    Wer eigene Erfahrungen mit dem Arzneimittel Testogel sammeln möchte, benötigt ein Rezept vom Arzt. Um ein Rezept zu erhalten muss ein Testosteronmangel vorliegen. 

    Online-Rezept für Testogel

    Sie haben keine Lust auf überfüllte Wartezimmer beim Arzt und können auch auf lange Warteschlangen in der Apotheke verzichten? Oder es besteht der Wunsch nach Diskretion? Dann können Sie sich auch für ein Online-Rezept entscheiden. Die Behandlung mit Testogel kann auf Anbietern wie Dokteronline mittels Ferndiagnose angefragt werden. Damit können Sie nach ärztlicher Bewilligung Testogel online bestellen.

    Erfahrungsbild jetzt teilen: